Ruhe

Es ist schön, abends spät vor der Hütte zu sitzen, wenn alle Touristen gegangen sind. Nach Sonnenuntergang ist der Himmel noch lange rot. Jetzt zirpen Grillen und Heuschrecken. Die Rinder, die nun auf verschiedenen Weiden voneinander getrennt stehen, rufen sich mit lautem Muhen. Wurde das große Kalb versehentlich von seiner Mutter getrennt? Ein Trupp Gänse fliegt herbei und wird am Noor mit lautem Geschnatter empfangen. Ein Hase kommt fast jeden Abend, auch ein Reh und manchmal ein Marder oder ein Fuchs. Auch Singvögel kommen noch spät um die Rindertränke für ihre Zwecke zu nutzen.

Manchmal, vor allem an Wochenenden, kommen allerdings menschliche Gäste noch spät abends auf die Idee, in meine Hütte zu schauen.

Alpenstrandläufer

Alpenstrandläufer sehe ich nun immer öfter am Noor und in den Salzwiesen. Sie sind schon auf dem Rückzug aus ihren Brutgebieten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Holnis, Tiere veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ruhe

  1. Bibo59 schreibt:

    Wie ich gestern schon vermutet habe, steht nun eine Kuh links und ihr Kalb rechts auf der Weide.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s