Ein Stündchen später

sieht die Welt schon anders aus:

Mutter und Kind wohlauf

30.6. Einen Tag später sind es schon drei neu geborene Kälber.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Holnis, Nutztiere abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ein Stündchen später

  1. Feodora schreibt:

    Na geht doch.

    In der regel weiss die Natur was sie tut. Schönes Wuschel“chen“ . Ich hoffe dort „oben“ ist es nicht so schwül heiß wie hier in Bonn. Sonst müsste es ganz schön schwitzen unter dem Pelz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s